Freitag, September 28, 2012

Masking Tape und Rubbelbilder

Die Posts der letzten Wochen gingen ja fast ausschließlich um Urlaub und Urlaubserinnerungen.
Was aber nicht heißt, dass ich im "Kreativen" Dingen untätig war.

Da Ihr mir soviel tolle Sachen gezeigt habt, was man mit Masking Tape machen kann,
musste ich das nun auchmal ausprobieren.
Da kommt mir mein Faible für weißes Geschirr zu gute.





Ich mag so Kännchen und Keksdosen aus Keramik soooo gern.



und ein wenig aufgehübscht gefallen sie mir noch besser.

Das auf der Keksdose ist übrigens ein Rubbelbild.


Die drei stehen nun am Küchenfenster und ergänzen sich perfekt.

bis bald 
Maria

Kommentare:

  1. wow, ich liebe ja vorher-nachher bilder. die schauen super aus, auf das rubbelbild wär ich nicht gekommen.
    schönes wochenende wünscht dir
    die dana :o)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Maria,

    danke erstmal für deinen Besuch auf meinem Blog- da musste ich doch gleich mal bei dir vorbeischaun!
    Masking Tapes sind wirklich toll- sie bieten eine unerschöpfliche Möglichkeit an Deko Ideen.
    Und das tolle ist- sollte man irgendwann mal nicht mehr auf schwarz/weiß stehen ist die schöne Melitta Kanne nicht ruiniert!

    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie du siehst, hab ich mich beim Melitta Kännchen eh kaum getraut, es zu bekleben. Ich hab das gute Stück aus einem Nachlass bekommen und würde es nie, nein wirklich nie "verschandeln" wollen.

      Löschen
  3. Hallo Maria ,

    Dein Herbstheader sieht toll aus !
    Sehr schön sieht das Geschirr nach der Verwandlung aus ... obwohl es natürlich vorher auch schön war ! Super Idee !!!

    Liebe Knuddelgrüße

    Diana ♥

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Maria!
    Das ist ja eine wundervolle Idee! Sieht super klasse aus!
    Wünsch dir noch einen schönen Abend!
    Ganz liebe Grüße
    Kathi

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Eure Kommentare und Anregungen