Montag, Mai 02, 2011

Alles Neu...

macht der Mai.



Im Moment hätt ich den ein oder anderen Wunsch, den der Mai neu machen dürfte.
Privat, sind es nur Kleinigkeiten
Beruflich sind die Wünsche größer, wünsch ich mir Veränderung, Erfüllung.
Wo mag das Neue nur sein?
Ich weiß, dass es da draussen wartet - ich muss es nur sehen und erkennen.

Es ist nicht dass ich muss. Nein, ich will

Für mich galt schon immer, nur Veränderung ist Fortschritt und Entwicklung.
Stillstand, geht nicht!! - gleichbedeutend mit Langeweile und Rückschritt


Sorry, aber heut muss ich mir Ärger und Wut von der Seele schreiben.
Ich will was bewegen, verändern, verbessern und was erreichen - warum darf ich nicht?
Liegt es daran, dass ich eine Frau bin?
Liegt es daran, dass ich nicht verstanden werde?
Liegt es daran, dass ich mich falsch ausdrücke?

Ich könnte heut schreien vor WUT,
weinen kann ich nicht vor Ärger, hab es schon versucht, ging nicht!
Darum müsst Ihr es heut anhören - lesen


Danke fürs zuhören 
Lieben Gruß 
Maria

Kommentare:

  1. .... ich wünsche dir von Herzen einen Engel, der dich bei der Hand nimmt und an die richtige Stelle führt!
    Daumendrück !!!!!!
    herzlichst
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Servus Maria,

    uiuiui... lass nur raus dei Wut!!! Wir... deine Leser haltn scho a bisserl was aus;-)) Aber denk dran... alles brauch sei Zeit... und irgendwann kimmt a de richtige für dich!!! Nur nicht aufgebn sondern weiterkämpfn und ma Ball bleiben! I druck die auf jeden Fall die Daumen daß der Engel vo unsrer liaben Gabi bald zu dir findt;-))

    Druck di ganz fest, Busserl Ursula

    AntwortenLöschen
  3. ...such immer weiter, liebe Maria, und lass dich nicht entmutigen,
    manchmal braucht es einen längeren Wegabschnitt oder einen Umweg, aber dann weißt du, wohin die Reise gehen wird!
    Gute Gedanken und Wünsche zu dir!
    liebe Grüße von Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Maria, in meinem Beruf hatte ich als Frau denkbar schlechte Karten!
    Ablehnung, mal offen, mal hintenrum... Kündigung auf Grund falscher Angaben durch einen Mann
    Ja ich würde sagen Frauen stehen immer noch unter den Männern, was auch mich fuchsteufelswild macht, denn ich denke wir arbeiten genauso hart, wenn nicht härter!!
    Schreien bringt leider nicht sehr viel, schafft aber Erleichterung :))
    Ich hoffe Du findest für Dich den richtigen Weg!
    sei ganz lieb gegrüßt
    Marlies

    AntwortenLöschen
  5. ???????

    was denn jetzt passiert ?????
    kannst gern eine mail schreiben oder anrufen !!!!!

    ....dann HÖR ich auch zu !!!

    ganz dickes busserrrrrrl
    Claudi

    AntwortenLöschen
  6. Wut ist Kraft und Kraft nutze am besten für Dich selber.

    GlG Jane

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Maria ,
    sag mal was ist den jetzt passiert !? Schreie Deine Wut gaaaaanz laut hinaus ... es ändert wahrscheinlich die Situation nicht in der Du gerade bist aber Dir geht es dann besser !!!
    Laß Dir ja nichts gefallen sondern ... draussen wartet bestimmt was auf Dich ... Du mußt es nur abwarten können !!!
    Es war am Sonntag soooooooooooo scheeeeeee !!!
    Herzliche Grüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Maria,
    nicht aufgeben! Schreien befreit.
    LG Sabine
    PS:
    schön bei dir

    AntwortenLöschen
  9. Hi Maria.

    Solche Zeiten gibt es wohl immer wieder mal. Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass du ganz bald zu deinem Traumjob findest und er dir die Erfüllung gibt, die du dir so sehr erhoffst.

    Denk aber daran, in jeder Minute, die du mit Ärger verbringst, versäumst du 60 glückliche Sekunden.

    Wünsche dir einen schönen Abend.
    Katharina

    AntwortenLöschen
  10. Du, ich such grad jemanden zur Festanstellung. Mit deiner Erfahrung im Kundenservice, Liebe zu gutem Essen und Arbeitseinstellung nehm ich dich sofort!! Kannst auch bei uns wohnen...

    AntwortenLöschen
  11. wut muss raus! und wenn sie verraucht ist, gibt es energie für einen neuen blick und veränderunge! ich wünsche es dir! liebe grüße, dunja

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Eure Kommentare und Anregungen