Dienstag, Juli 12, 2011

Nimmersatte Möwen

haben wir in Plau getroffen.
Mit großem Geschrei haben sie sich gegenseitig das Futter abgejagt.






Wenn dann die Raubtierfütterung vorbei ist, drehen Sie einem schnell den Rücken zu und warten auf den nächsten mit einer gefüllten Brottüte.



Ich hoffe Ihr genießt den schönen Abend und freut Euch an der lauen Sommernacht.
Pfiat Euch und guat Nacht
Maria

Kommentare:

  1. Hallo liebe Maria ,
    die Möwen haben es gut ... werde gefüttert und können bei den Temeraturen ins kühle Nass ! Ja und gestern war ich gleich in der früh 2 Stunden schwimmen und ein paar Runden habe ich natürlich für Dich mitgedreht !!!
    Liebe Knuddelgrüße
    Diana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Maria,
    ja man sollte es nicht glauben aber auch mir kommen die Möwen oft wie Raubtiere vor grins!!
    Lieben Dank auch für deinen Kommentar, weisst ja das ich mich immer freue von Dir zu hören.
    allerliebste Grüße
    Marlies

    AntwortenLöschen
  3. Ganz tolle Bilder.
    Ja bei uns die Moeven sind auch sehr gierig und kommen mir ab und an ganz schoen Protal vor.


    glg Conny


    Ist woll der Urtrieb der sie antreibt...

    AntwortenLöschen
  4. Ich glaube, ich würde diese gefräßigen Möwen nicht füttern. Die k*ck*en einem immer auf den Rücken oder sonst wo hin.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Als ich klein war hab ich mich vor dem Geschrei dere Möwen gefürchtet und jetzt tut das Robert. Er kriegt richtig Angst.
    Du hast so schöne Urlaubsbilder eingestellt. Ach ist das lang her, dass ich da dort war.
    Du, die Libellen sassen da auf der Wäscheleine wie angeklebt und haben sich nicht wegbewegt. Ich musste reingehen, den Fotoapparat holen und sie sassen noch immer da..
    Susanne kriegt die Krise wenn sie auf sie zufliegen...
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, hoffentlich mit Sonnenschein...
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Eure Kommentare und Anregungen